Weihnachtsstollen

Zutaten:


  • 1 kg Mehl
  • 750 g Butter
  • 600 g Rosinen
  • 400 g Zucker
  • 100 g Mandeln, geschält
  •   80 g  Hefe (2 Würfel)
  •   75 g Orangeat
  •   75 g Zitronat
  • 170 ml Milch
  • 120 ml Rum
  • 1 TL Salz
  • 2 unbehandelte Zitronen, die Schale davon
  • 6 Päckchen Bourbon – Vanillezucker
  • Puderzucker zum Bestäuben


  1. Am Vorabend alle Zutaten in einen Raum legen, um eine gleiche Temperatur der Zutaten zu erreichen. Früchte, Mandeln und abgeriebene Zitronenschale in eine Schüssel geben. Rum darüber gießen, vermischen und gut abdecken.
  2. Am Backtag die Hefe in eine große Schüssel bröseln, etwas lauwarme Milch, die nicht über 30 Grad sein darf, und etwas Zucker untermischen. Dann mit Mehl bestäuben und ca. 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  3. Inzwischen das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. 500 g Butter in Flocken,150 g Zucker und das Salz darüber streuen. Die aufgegangene Hefe darüber geben. Zunächst mit einem großen Messer alles bröselig hacken, dann mindestens 20 Minuten kneten, dabei die Milch nach und nach zugeben. Der Teig muss sein speckiges Aussehen verloren haben und darf nirgends mehr fest kleben.
  4. Die Früchte dazu geben und kurz unter Kneten, dann sieht der Teig sehr schön aus. Ungefähr30 Minuten zugedeckt gehen lassen. Anschließend jeweils mehrere Rosinen mit einem stumpfen Löffelstiel weit in ein Teigloch drücken und die Löcher wieder verschließen. Den Stollen nochmal nachformen. Bleiben die Rosinen nur an der Oberfläche, blähen sie sich auf, werden schwarz und bitter. Entfernt man dann die an der Oberfläche verbrannten Rosinen nach dem Backen, sieht der Stollen aus wie eine Kraterlandschaft.
  5. Nochmals kurz durchkneten. Dann Stücke in gewünschter Größe abtrennen und zu Kugeln formen. Kugel zu einem länglichen Laib formen. Mit der Handkante längs eine starke Rille eindrücken, sodass eine Seite etwa doppelt so breit ist wie die andere. Die große Hälfte über die kleine klappen, Stollen nochmals in Form bringen. Damit der Stollen nicht zu breit wird, den Teig vor dem Backen zu hohen Laiben formen, die höher als breit sind
  6. Die Stollen auf ein Backblech mit Alufolie und Backpapierlegen und zugedeckt nochmals ca. 20 - 30 Minuten gehen lassen. Die Stollen werden nach 20 Minuten Backzeit, wenn sie braun geworden sind, mit der Alufolie abgedeckt. Den Backofen vorheizen auf ca. 220 °C Ober-/Unterhitze, welche besser als Umluft sind. Wird eine niedrigere Temperatur gewählt, wird der Teig speckig und schwer verdaulich. Die Backzeit beträgt bei 500 g Stollen ca. 45 Minuten, bei 1000 g Stollen ca. 60 Minuten. Während des Backens regelmäßig den Ofen kontrollieren.
  7. Sofort nach dem Backen mit flüssiger Butter bestreichen. Die Stollen vollständig auskühlen lassen. Dann nochmals mit flüssiger Butter bestreichen, um die Stollen zu „versiegeln“ und haltbar  zu machen. Zucker mit Vanillezucker mischen, die Stollen rundum damit bestreuen, dann von allen Seiten durch ein Tee-  oder Mehlsieb dick mit Puderzucker bestreuen. Dicht in Alufolie und dann in Frischhaltebeutel verpacken.


Arbeitszeit: Ca. 1 Stunde und 15 Minuten

Backzeit: Ca. 45 - 60 Minuten

Ruhezeit: Ca. 1 Tag


Wie immer würde ich mich freuen, wenn Du mir Deine Backkreation zeigst und wir uns darüber austauschen können, oder Du mir einfach unter diesem Text ein kurzes Feedback da lassen möchtest.

Auf meinen anderen Kanälen findest Du weitere köstliche Backkreationen.

Benutze den Hashtag #backenmitsigrun, um Deine Backwerke mit mir zu teilen.


Deine Sigrun


instagram logo

Instagram

Folge mir bei Instagram um nichts mehr zu verpassen!

Facebook logo

Facebook

Sei ein Mitglied meiner Facebook Seite und knüpfe neue Kontakte! Tausche Dich mit mir über Rezepte und Probleme aus! Ich freue mich!

Interest

Pinterest

Schaue Dir meine Werke an und lass Dich inspirieren für Deine eigenen Kreationen.

Wie hat Dir mein Rezept gefallen?
Was kann ich Deiner Meinung nach noch verbessern?
>