Holzbackofen im eigenen Garten Teil 4

Keine Zeit/Lust zum Lesen? Kein Problem! Klicke einfach auf den Play-Button und höre Dir meine Geschichte an.

Nachdem der Backraum fertiggestellt wurde, ging es mit dem Zusammenbau des Gestänges für die Zugregulierung weiter. Dafür wurde die überstehende Isolierung vorne und hinten etwas ausgeschnitten, damit das Führungsrohr locker auf den Schamottabdeckungen aufliegt. Das Gestänge muss sich leicht bewegen lassen, ohne anzuecken. Ist dies gewährleistet, werden die Führungshülsen vorne und hinten so eingemauert, dass das Gestänge auf keinen Fall irgendwo klemmt. Zum Schluss werden die beiden Teile des Gestänges in der Mitte fest zusammen geschraubt, damit sie sich nicht mehr voneinander lösen können, weil dann die Zugklappe nicht mehr bewegt werden kann. Abschließend wurde die Abdeckung für das Gestänge angebracht und der Backraum mit den Isoliermatten abgedeckt. Mit Rasenkantensteinen, die in Mörtel gelegt wurden, wurde der Backofenkörper zuletzt abgedeckt und alle Fugen verschmiert und geglättet.

Nun konnten wir darangehen, den Dachstuhl aufzusetzen. Dazu haben wir ausgemessen, welchen Neigungswinkel unser Dach haben soll und uns vom Holzhändler Balken mit dem Maß 10 cm x 12 cm in den entsprechenden Längen liefern lassen. Es dauerte ein paar Tage, bis die Balken geliefert wurden. In der Zwischenzeit haben wir Schalsteine gesetzt und den Rest eingeschalt, um einen Ringanker aus Beton zu gießen, der auch noch mit Baustahl bestückt wurde. In den Ringanker wurden Gewindebolzen mit 12 mm Durchmesser eingelassen, an denen später die Balken befestigt werden sollen. Als wir Beton für den Ringanker mischten, haben wir gleichzeitig ein kleines Fundament für den Schornstein gebaut, der auch schon bestellt war. Die Balken wurden geliefert und von uns zuerst mit Holzschutzmittel behandelt, bevor sie eingebaut wurden. Danach machten wir uns daran, den Dachstuhl zu bauen. Mithilfe meiner Familie hat das gut geklappt. Nachdem der Dachstuhl fertig war, wurde der Schornstein montiert, der inzwischen auch eingetroffen war. Dies alles hat natürlich einige Zeit in Anspruch genommen. Als Nächstes wurden die Schalung aufgenagelt, damit die Trauf – und Ortgangbleche montiert und eine Dachrinne auf beiden Seiten angebaut werden konnten. Als dies fertig war, konnte eine Lage Dachpappe aufgenagelt werden und abschließend Schindeln auf dem Dach befestigt werden.

instagram logo

Instagram

Folge mir bei Instagram um nichts mehr zu verpassen!

Facebook logo

Facebook

Sei ein Mitglied meiner Facebook Seite und knüpfe neue Kontakte! Tausche Dich mit mir über Rezepte und Probleme aus! Ich freue mich!

Interest

Pinterest

Schaue Dir meine Werke an und lass Dich inspirieren für Deine eigenen Kreationen.

backenmitsigrun
 

>