Kaiserbrötchen

​Zutaten:

  • 600 g Weizenmehl Typ 550
  • 1 Würfel Hefe (42g)
  • 2 TL Zucker
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 40 g Butter
  • 1 ½  TL Salz
  • Mehl zum Arbeiten
  • Fett für das Blech
  • Milch zum Bestreichen


  1. Das Mehl in eine Schüssel füllen und eine Mulde eindrücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln, mit Zucker bestreuen und die Milch darüber gießen. Mit etwas Mehl vom Rand her zu einem dünnflüssigen Brei verrühren und zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Die Butter in 125 ml Wasser erwärmen, bis sie geschmolzen ist. Wieder abkühlen lassen.
  2. Butter – Wasser in die Teigmulde gießen und Salz auf den Mehlrand streuen. Alles vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das sollte mindestens 10 Minuten dauern, bis Hände und Schüssel ganz sauber sind. Den Teig dünn mit Mehl bestreuen, mit einem leicht feuchten Tuch abdecken und 1 Stunde ruhen lassen. Alternativ kann man den mit Mehl bestreuten Teig vor dem Gehen in eine Plastiktüte stecken und über Nacht im Kühlschrank (Gemüsefach) ruhen lassen. Am nächsten Morgen sind die Brötchen dann ganz fix fertig gebacken.
  3. Ein Backblech fetten und dünn mit Mehl bestreuen. Den gut aufgegangenen Teig kräftig durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen. Diese zu Kugeln formen und mit dem Teigschluss nach unten auf das Backblech legen. Die Oberfläche der Brötchen mit einer Schere etwa 3 cm tief kreuzweise einschneiden. Brötchen mit einem leicht feuchten Tuch abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 250 Grad (Umluft 230°C) vorheizen.
  4. Das Tuch abnehmen und die Brötchen im heißen Ofen (Mitte) in ca. 15 Minuten goldbraun backen. Nach ca. 10 Minuten mit Milch bepinseln, damit sie eine knusprige Kruste bekommen. Die heißen Brötchen auf ein Kuchengitter setzen und mit einem trockenen Tuch bedeckt kurz ruhen lassen. Dann das Tuch abnehmen und die Brötchen ganz auskühlen lassen.


​Zubereitungszeit: Ca. 35 Minuten für 8 Kaiserbrötchen

Backzeit: Ca. 15 Minuten

Wartezeit: Ca. 2 Stunden Teig gehen lassen


​Wie immer würde ich mich freuen, wenn Du mir Deine Backkreation zeigst und wir uns darüber austauschen können, oder Du mir einfach unter diesem Text ein kurzes Feedback da lassen möchtest.

Auf meinen anderen Kanälen findest Du weitere köstliche Backkreationen.

Benutze den Hashtag #backenmitsigrun, um Deine Backwerke mit mir zu teilen.


Deine Sigrun​


instagram logo

​Instagram

​Folge mir bei Instagram um nichts mehr zu verpassen!

Facebook logo

​Facebook

​Sei ein Mitglied meiner Facebook Seite und knüpfe neue Kontakte! Tausche Dich mit mir über Rezepte und Probleme aus! Ich freue mich!

Interest

Pinterest

​Schaue Dir meine Werke an und lass Dich inspirieren für Deine eigenen Kreationen.

Wie findest Du mein Rezept?
Was kann ich Deiner Meinung nach noch verbessern?
>